Pflanzen sind schön. Doch nicht alles was bunt ist sollte

Pflanzen sind schn. Doch nicht alles was bunt ist sollte in den heimischen Garten. Denn Kinder kennen den Unterschied zwischen „giftig“ und „ungefhrlich“ noch nicht.

Kleinkinder lieben Entdeckungstouren durch den Garten. Wenn die Temperaturen nach oben klettern, geht es mit groer Neugier und auf allen Vieren durch den Garten. Was bunt ist, wird erst beugt, dann prfend in den Mund genommen. Gerade Beeren von den Struchern locken. Aber auch die Grser, Blumen und Bltter werden nicht verschont, lassen sich die Gewchse doch in spannende Spiele einbauen. Doch die kindlichen Streifzge sind nicht immer ungefhrlich. Denn einige Pflanzen, die sich in der Wohnung, dem eigenen Garten oder dem unmittelbaren Wohnumfeld befinden, sind giftig und knnen fr Kinder gefhrlich werden.

Immer wieder mssen Klein oder Grundschulkinder mit teils lebensbedrohlichen Vergiftungen durch giftige Pflanzen behandelt werden, warnt das Deutsche Grne Kreuz (DGK). Laut Giftnotrufzentrale Bonn gibt es jhrlich rund 100.000 Verdachtsflle auf Vergiftungen bei Kindern. 10.000 Kinder mssen im Krankenhaus behandelt werden, und bei 5.000 Kindern ist der Verlauf der Vergiftung lebensbedrohlich. Verdachtsmomente auf Vergiftungen durch Pflanzen sind der dritthufigste Grund fr Anrufe bei den Giftnotrufzentralen.

Pflanzen sind unterschiedlich giftigWenn kleine Kinder im Haushalten leben, sollten giftige Pflanzen in Wohnung und Garten gemieden werden. Besonders Kleinkinder und Kinder im Grundschulalter sind gefhrdet. Bei einer Vergiftung drohen ihnen Symptome wie Hautreizungen, Magenverstimmungen bis hin zu Kreislaufkollaps und Atemlhmung.

Welche Pflanzenteile gesundheitsschdlich wirken, ist von Art zu Art verschieden. Jede Pflanze hat unterschiedliche Inhaltsstoffe, Gefhrdungsgrade und Wirkungen. Bei sehr giftigen“ Pflanzen reichen hufig schon kleine Mengen aus, um schwere oder sogar tdliche Vergiftungen auszulsen. Pflanzen der Giftigkeitsstufe giftig“ fhren bei Verzehr nicht zum Tod, rufen jedoch schwere Vergiftungserscheinungen hervor, die rztlich behandelt werden mssen. Schwach giftige Pflanzenteile fhren erst in groen Mengen zu einer Vergiftung.

Pflanzen im Garten, die sehr giftig oder giftig sindSehr giftige und giftige ZimmerpflanzenDas ist im Verdachtsfall zu tunDamit Ihr Kind sicher in Haus und Garten spielen kann, sollten Sie sich vor dem Kauf der Pflanzen informieren, ob diese giftig sind. Besprechen Sie die Vergiftungsrisiken auch mit Ihren Kindern und bringen Sie ihnen bei, keine Pflanzenteile in den Mund zu nehmen.

Wenn der Verdacht auf eine Vergiftung besteht, dann sind folgende Punkte unbedingt anzugehen:

Welche giftige Pflanze hat Ihr Kind verschluckt? Welche Teile der Pflanze wurden gegessen? Wurde nur gekaut und ausgespuckt oder verschluckt? Wie viel wurde verschluckt?Erkundigen Sie sich bei einer Giftnotzentrale. Sie erhalten dort 24 Stunden am Tag eine kostenlose Beratung. Wenn Sie nicht wissen, wie der Name der Pflanze laute und ob sie giftig ist, dann beschreiben Sie dem Berater Aussehen, Standort, Form, Gre, Farbe, Bltterform, Blten und Frchte der Pflanze. Wird Ihnen empfohlen, dass Kind in einem Krankenhaus vorzustellen, dann nehmen Sie einen vollstndigen Zweig der Pflanze mit.

Des Weiteren gilt: Geben Sie ihrem Kind keine Milch sondern Tee oder Wasser (kein Mineralwasser) zu trinken. Lsen Sie zudem kein Erbrechen aus, denn die giftigen Substanzen der Pflanze knnen Speiserhre und Mundraum erneut vertzen.

Leave a Comment